Asante Sana!

Da ist sie nun also Geschichte  – unsere erste  Schulprojekttour  „Kompetenzorientierter Projektunterricht + Kreissparkassen Saale-Orla Afrika Cup 2012“. Und am Ende können wir nur eins sagen: Asante Sana!!! (Vielen Dank!!!)

Allen voran der Kreissparkasse Saale-Orla ohne deren Unterstützung dieses Projekt nicht möglich gewesen wäre. Zudem bedanken wir uns bei unseren fünf Projektschulen (Gemeinschaftsschule Tanna, Gymnasium Bad Lobenstein, Regelschule Triptis, Regelschule Schleiz und Regelschule Wurzbach). Wir bedanken uns bei den Lehrern, welche die Projekttage mit uns planten und natürlich bei unseren 220 Projektschülern und knapp 320 aktiven Fußballern, die beim Kreissparkassen Saale-Orla-Afrika-Cup teilnahmen.

Los ging es an den Projekttagen in den frühen Morgenstunden mit unserem Projekt „Kompetenzorientierter Projektunterricht – Afrika besser kennenlernen“. Anhand von Übungen, Spielen und Workshops lernten die Schüler Realitäten aus Afrika kennen, an deren Alltagsleben ein heterogeneres Bild des afrikanischen Kontinentes erkennbar wurde. Ohne die Probleme zu verschweigen, die vorherrschen wurde den Schülern bewusst, dass Afrika mehr ist als Krieg, Hunger und Armut.

Am Nachmittag fand in jeder Schule eine Vorrunde des Kreissparkassen Saale-Orla Afrika Cups statt. Knapp 15 Teams jeder Schule spielten im „Drei gegen Drei“ die sportlich besten und fairsten Mannschaften aus.

Abgerundet wurde die überaus erfolgreiche Projektwoche am vergangenen  Donnerstag in der Böttgerhalle in Schleiz. Knapp 25 Teams reisten aus den fünf Schulen an, um die Kreismeister in den vier Altersklassen zu ermitteln.  Jede Schule vertrat hierbei ein Land, welches im Workshop genauer thematisiert wurde. Die Gewinnerteams dürfen nun zum Finale der Deutschen Streetsoccer Meisterschaften im Juli auf die Insel Rügen fahren.

Unter Anwesenheit von Sparkassen-Vorstand Dirk Heinrich und Christian Herrgott, dem Leiter des Landratsbüros wurden den Gewinnerteams unsere schicken goals connect Pokale übergeben.

Als weitere Höhenpunkt stellten die Schüler des Workshops jeder Schule ein selbst gestaltetes Puzzleteil in den Farben des Landes, welches die Schule vertrat.

Im Anschluss daran wurden die Teile zusammengefügt und es entstand der große afrikanische Kontinent, der für große Begeisterung und Staunen sorgte.

Dieser wird nun die nächsten Wochen in der Wisentahalle Schleiz ausgestellt.

Wir bedanken und nochmals bei allen Partnern, Unterstützern und Teilnehmern für die tolle Zeit und den Erfolg des Projektes.

ASANTE SANA!!!