markus-spiske-r1BS0pzlr1M-unsplash

goals connect ist Bestandteil des Förderprogramms „Weltoffen, Solidarisch, Dialogisch“ (WSD) im Zeitraum 2022-2024. Das Programm orientiert sich am BMZ Konzept für entwicklungspolitische Informations- und Bildungsarbeit und möchte Inhalte der Agenda 2030 noch stärker in die breite Bevölkerung tragen. Diesbezüglich möchten wir dazu beitragen, dass Menschen in unserer Zielregion eine nachhaltige und weltoffene Gesellschaft als Chance begreifen und in diesem Sinne handeln. Durch entwicklungspolitische und antirassistische Perspektiven soll ein Gegennarrativ zu Ausgrenzung, Hass und Populismus geschaffen und zu einer nachhaltigen Lebensweise angeregt werden.

goals connect führt in diesem Rahmen generationenübergreifende Bildungsprojekte durch, welche entwicklungspolitische und mitweltrelevante Herausforderungen im Fokus haben. Zudem sollen zivilgesellschaftliche Strukturen auf lokaler Ebene im Thüringer Südosten verstetigt bzw. geschaffen werden. Diesbezüglich sind folgende Projekte Bestandteil des Programms:

Chris

Euer Ansprechpartner
Chris Häßner

Das Projekt wird durch die Stiftung Nord-Süd Brücken und das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) gefördert.