Das Projekt – “goals for Gobabis(Namibia)”

Sport für die Strassenkinder von Gobabis

200 km östlich von Windhoek befindet sich ein Straßenkinderheim, das wir mit unserem ersten Projekt  “goals for a Gobabis” unterstützen werden. Das Save the Children Project Omaheke, das ab Dezember 2009 von der Münchnerin Gabriele Zoricic betreut wird, versucht 600 Straßenkindern im Alter von 6-9 Jahren schulische Ausbildung und ein Leben abseits der Straße zu ermöglichen. (mehr Infos unter  www.namibia-strassenkinder-gobabis.de) Mit unseren gesammelten Spendengeldern wollen wir helfen, dass eine Schlafunterkunft für die Kinder errichtet werden kann.Trotz einer Grundversorgung durch Patenschaften vor Ort,  fehlt es vorallem an medizinischer Unterstützung. Aus diesem Grund planen wir, eines unserer Tourfahrzeuge als Spende zu übergeben, damit den Helfern vor Ort die Möglichkeit gegeben wird, die Kinder bei Notfällen zum Arzt fahren zu können.  Mit eurer Unterstützung können wir den Kindern helfen und ihnen Hoffnung für die Zukunft geben.

Hilfe für die Straßenkinder von Gobabis (Namibia)

Auszug von: www.namibia-strassenkinder-gobabis.de

Im Großraum Gobabis, am Kalahari Highway gelegen, leben gegenwärtig ca. 600 Kinder auf und von der Straße. Es sind Kinder, die keine Familien mehr haben oder deren Familien sich nicht kümmern. Einige sind Aidswaisen, Andere sind trauriges Strandgut des Trans Kalahari Highways.
Immer wieder werden Kinder Opfer von nächtlichen Verbrechen.

Unser Projekt „Save the (street) children Project Omaheke*“ nimmt sich dieser Kinder an und betreut die Kinder im Alter von 6-9 Jahren, bis Paten oder Spender für das anfallende Schulgeld gefunden werden (Verweildauer der Kinder im Projekt bis zu einem Jahr). Sie erhalten täglich zwei Mahlzeiten, werden auf die Schule vorbereitet um ihnen den Übergang nach einem Jahr in die Schule zu erleichtern. Sie lernen Hygiene und Sauberkeit, Disziplin, Gruppenverhalten und Rücksichtnahme.

Spielerisch werden sie an den Schulunterricht herangeführt, erstaunlich zu sehen, wie hoch motiviert sie sind und diese einzige Chance annehmen. Zudem wird den Kindern mit Wohn- und Schlafplätzen geholfen, da es kein Waisenhaus gibt.

Helfen auch SIE mit, diesen Kindern eine Chance auf LEBEN zu geben!