goals connect goes Bildung – Start des Schul-Pilotprojekts in Hirschberg

Lisa, Martin, Steffi, Basti, Cati und Chris starten unseren ersten Schulprojekttag an der Regelschule “Johann Heinrich Pestalozzi” im thüringischen Hirschberg. Im Mittelpunkt dieser Pilotveranstaltung zur anstehenden Schultour stand der Lebensalltag in Afrika. Mit dem Ziel Vorurteilsstrukturen abzubauen und reelle Lebenswirklichkeiten zu verdeutlichen wurde in den letzten Wochen die Unterrichtsgestaltung erarbeitet. Unter der Mithilfe vieler Vereinsmitglieder und Unterstützer haben wir an diesem ersten Modul bis kurz vor dem Start der Tour gefeilt.

Am Projekttag haben wir in drei Gruppen unter der Anleitung von jeweils zwei „goals connectlern“ mit den Schülern Workshops durchgeführt. Die Gruppen setzten sich dabei aus Schülern der Klassenstufen 7 und 10 zusammen. Neben einer Vorstellungsrunde wurde das Thema vor allen Dingen spielerisch und kreativ in Gruppenarbeiten und Diskussionsrunden bearbeitet. Wichtig war uns dabei der „kompetenzorientierte Unterrichtsansatz“ bei dem die Schüler sich die Informationen selbst erarbeiten und diese später in anderen Kontexten anwenden können, ohne dass wir (als Pädagogen) viel steuern müssen. Die Schülerinnen und Schüler zeigten sich nach über sechs Stunden begeistert, ebenso wie wir. Nach Auswertung der Evaluationsbögen und eines Feedbackgesprächs der Schüler mit dem Schulleiter können wir diesen Tag als vollen Erfolg bezeichnen und wir freuen uns auf die anstehende Thüringentour im Juni. Wir bedanken uns bei allen Schülern, dem Schulleiter Harald Häßner, dem stellv. Vorsitzenden KSK Saale-Orla Dirk Heinrich, der OTZ und Holger Nestmann.